Nach 9-Meter-Sturz fast unverletzt

(06.02.2015) Horror-Sturz mit unfassbarem Happy End! Wahnsinnsglück hatte ein 40-jähriger Bauarbeiter am Gelände des LKH Graz. Bei Umbauarbeiten im ersten Stock verliert der Mann das Gleichgewicht und stürzt genau in einen Installationsschacht. Durch diesen kracht der Mann neun Meter tief in den Keller.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Der Mann ist zum Glück auf bereits verlegten Plastikrohren gelandet. Die haben seinen Sturz ordentlich gebremst. Der 40-Jährige hat tatsächlich nur leichte Prellungen an Armen und Beinen erlitten – ein echtes Wunder.“

EU-Gesundheitsbehörde

Warnungen vor Delta Variante

Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

Hai-Angriff auf Vogel

Touristen schockiert

Angekettet auf Bahngleis!

Hund überlebt dank Zugbremsung

Spiderman trifft Papst

sorgt für Aufsehen

Nach 1 Corona-Fall:

Stadt verordnet Maßnahmen

Spanferkel Statue ärgerlich

Tierschützer laufen Sturm

Wega Einsatz nach Streit

PKW-Lenker und Waffen