Formel-1 in Kitz: Strafe droht

(21.01.2016) Es war ein Megaspektakel: die Formel 1-Show im Schnee von Kitzbühel letzte Woche. Jetzt droht aber ein Strafverfahren. Der Grund: Veranstalter Red Bull hat sich für den Show-Run auf dem Hahnenkamm keine naturschutzrechtliche Genehmigung von der Behörde eingeholt.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
"Letztendlich ist es aber viel Wirbel um nichts. Denn die Behörde hat jetzt eine naturfachkundige Stellungnahme eingeholt und die hat ergeben, dass der Show-Run mehr oder weniger genehmigungsfähig gewesen wäre. Red Bull hat jetzt die Möglichkeit, seine Sicht der Dinge klarzustellen. Ersten Informationen zufolge würde es eine Höchststrafe von bis zu rund 30.000 Euro geben."

Die Strafe könnte aber durch den nachgeholten positiven Genehmigungsantrag milder ausfallen! Die ganze Story findest du heute in der Tiroler Krone und auf krone.at!

Totalausfall russischer Gaslieferungen?

Sorge in Deutschland

Pilzvergiftung in der Stmk

Ehepaar in Lebensgefahr

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro

Ehe für alle!

Jetzt auch in der Schweiz

Gas-Speicherraten sinken

Regierung berät am Dienstag

Eintrittsgeld für Venedig

Kampf gegen Touristenansturm

Zugunglück: Neue Hinweise

Schuld Betonschwelle

Grippe-Impfung wird billiger

Österreichweit ab Herbst 2023