Nach Wahl: Neuer Corona-Kurs?

Druck könnte "unsanfter" werden

(28.09.2021) Wird der Corona-Kurs der Bundesregierung jetzt härter? Die Wahlen in Oberösterreich und Graz sind geschlagen und somit könnte der “sanfte Druck“ auf Ungeimpfte jetzt etwas “unsanfter“ werden. Vor allem Ärzte haben der Regierung in den letzten Wochen zu lasche Corona-Maßnahmen vorgeworfen. Als Begründung wurden dabei stets die Wahlen vermutet, man wolle scheinbar keine Wähler verärgern, so der Vorwurf.

Doch jetzt sieht die Sache natürlich anders aus, sagt Politikberater Thomas Hofer:
"Es wurde ja zuletzt schon über 3G am Arbeitsplatz und 2G für verschiedene Events diskutiert. Aber bis jetzt eben nur diskutiert, das könnte sich natürlich ändern. Es wird aber natürlich von der Entwicklung der Corona-Infektionszahlen abhängen. Sollten sich die in die falsche Richtung bewegen, dann könnte es durchaus deutlich schärfere Regeln geben."

(mc)

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte

Ungeimpfte öffentlich ausgerufen

Maßnahme in der Türkei

Ausreisekontrollen in NÖ

Melk und Scheibbs betroffen!

"Die Ibiza Affäre"

Fall von Strache - verflmt

Trump Netzwerk gehackt

von Anonymous

Achtung vor falschen Taxis!

Lenker ohne Berechtigung