Nach Würgeattacke

Frau in Vorarlberg tot!

(29.10.2021) Jene 47-jährige Frau, die am Nationalfeiertag in Bürs (Bez. Bludenz) von ihrem 59-jährigen Lebensgefährten bis zum Aussetzen der Vitalfunktionen gewürgt worden ist, ist nun im Landeskrankenhaus Feldkirch gestorben. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der 59-Jährige, der der Würgeattacke geständig ist, befindet sich in Untersuchungshaft.

Die 47-jährige in Graz geborene Frau war nach ihrer Wiederbelebung in äußerst kritischem Zustand ins LKH Feldkirch eingeliefert worden. Der beruflich bedingt überwiegend in der Schweiz wohnhafte Mann, der österreichischer Staatsbürger ist, ließ sich widerstandslos festnehmen. Auslöser für die Würgeattacke war ein zunächst verbaler Beziehungsstreit gewesen. Michael Beyrer, stellvertretender Leiter des Vorarlberger Landeskriminalamts, stellte am Mittwoch in einer Pressekonferenz fest, dass es schon öfter Streitigkeiten zwischen den beiden gegeben habe. Der 59-Jährige und die 47-Jährige lebten seit mehreren Jahren in einer Partnerschaft, waren aber nicht verheiratet.

(APA/MK)

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

"Abstimmung" in Ukraine

Scheinreferenden bis 15 Uhr!

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter über Steilhang

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower