Nachbarn auf Baumvernichtungs-Tour?

(30.08.2017) Hat da wirklich ein Paar mit Bohrmaschine und Pflanzengift 26 Bäume der Nachbarn vernichtet? Dieser kuriose Fall beschäftigt derzeit die Polizei im steirischen Kumberg im Bezirk Graz-Umgebung. Hausbesitzer wundern sich, da ihre zwischen 80 und 100 Jahre alten Bäume plötzlich krank werden. Sie entdecken Löcher, die Stämme sind eindeutig angebohrt worden. Anschließend soll Unkrautvernichter in die Löcher gekippt worden sein.

Jetzt stehen die Nachbarn unter Verdacht, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Bei einer Hausdurchsuchung hat man auch eine Bohrmaschine mit passendem Aufsatz gefunden, das Nachbarpaar streitet aber alles ab. Die Ermittlungen gehen also weiter. Ob man die Bäume noch retten kann, ist unklar.“

Die Hintergründe sind völlig unklar, eventuell haben die Bäume zu viel Licht genommen.

Alles dazu auch in der heutigen Steiermark-KRONE und auf krone.at

Fucking benennt sich um

Zu viele Witze

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle