Nachbarn im Schneechaos

Deutschland versinkt

(08.02.2021) Schneestürme und Glatteis haben am Wochenende den Norden Deutschlands größtenteils stillgelegt. Die Räumungsdienste sind bis Montag im Dauereinsatz gewesen. Die Umstände haben für interessante Impressionen gesorgt.

Trotz der heftigen Wetterbedingungen sind verhältnismäßig wenig Unfälle passiert. Das liegt vermutlich daran, dass sich die Bewohner an die Bitten der Behörden gehalten haben, auf das Autofahren zu verzichten und eher daheim zu bleiben.

Winter Straße Schnee Chaos

Deutsche Polizei im Wintereinsatz

Winter Schnee Räumungdienst Brandenburgertor

Schneeräumung beim Brandenburger Tor

Die Deutsche Bahn hatte sogar Verbindungen eingestellt, damit die Züge nicht hängenbleiben. Betroffen gewesen sind unter anderem die Strecken zwischen Berlin, Hannover und Dortmund/Köln sowie Hamburg und Dortmund/Köln.

Zug Schnee Winter Eis Bahn

Die Bahn wirkt fast wie erstarrt.

Ski Schnee Straßenbahn Winter

Die Menschen werden kreativ, um den "normalen" Verkehr zu meiden.

Auto Winter Schnee

Chaos auf den Straßen durch die Schneemassen.

Auch Sportevents mussten abgesagt werden, etwa das Fußball-Bundesliga-Spiel Arminia Bielefeld gegen Werder Bremen.

(st)

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug

Polizei schießt auf Angreifer

Häusliche Gewalt

Olympia: Bronze für Österreich

Erste Judo-Medaille seit 2008