Nachhilfelehrer vor Gericht

(18.10.2013) Weil er zwei minderjährige Mädchen missbraucht haben soll, muss sich heute ein Nachhilfelehrer am Wiener Straflandesgericht verantworten. Dem Angeklagten wird Vergewaltigung, sexueller Missbrauch Unmündiger und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses vorgeworfen.

Statt Nachhilfe hatte der Mann offenbar nur Sex mit seinen Schützlingen im Kopf: Ein Gutachten spricht von einer höhergradigen-geistig-seelischen Abartigkeit. Der Lehrer dürfte seine Autorität beinhart ausgenutzt haben: Er soll sich an einer 13 und einer 12-Jährigen vergangene haben. Seine offenkundige Vorliebe für kleine Mädchen könnte dem 40-Jährigen bis zu zehn Jahre Haft sowie die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher einbringen.

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet