Nachhilfelehrer vor Gericht

(18.10.2013) Weil er zwei minderjährige Mädchen missbraucht haben soll, muss sich heute ein Nachhilfelehrer am Wiener Straflandesgericht verantworten. Dem Angeklagten wird Vergewaltigung, sexueller Missbrauch Unmündiger und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses vorgeworfen.

Statt Nachhilfe hatte der Mann offenbar nur Sex mit seinen Schützlingen im Kopf: Ein Gutachten spricht von einer höhergradigen-geistig-seelischen Abartigkeit. Der Lehrer dürfte seine Autorität beinhart ausgenutzt haben: Er soll sich an einer 13 und einer 12-Jährigen vergangene haben. Seine offenkundige Vorliebe für kleine Mädchen könnte dem 40-Jährigen bis zu zehn Jahre Haft sowie die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher einbringen.

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung