Nachwuchs in Schönbrunn

OMG: Wie süß!

Schöne News vom Tiergarten Schönbrunn! Es gibt was zu feiern, denn endlich ist der Eisbären-Nachwuchs da. Am 9. November ist das Weibchen Nora zum ersten Mal Mutter geworden. „Nora kümmert sich fürsorglich um ihr Jungtier. Die Sterblichkeitsrate bei Eisbärenbabys im Freiland ist hoch. Deshalb drücken wir die Daumen, dass alles gut geht“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Du kannst die beiden noch nicht sehen, denn sie befinden sich momentan in einer Wurfnische in der Innenanlage der Eisbärenwelt. Dort haben sie ihre Ruhe und sind völlig ungestört. Die Aufzucht und Entwicklung des Kleinen wird über eine Videokamera mitverfolgt. Ende Jänner ist es endlich soweit: Nora wird ihr Baby das erste Mal auf die Außenanlage führen. Dann kannst du deine BFF schnappen und ab in den Tiergarten.

Im Frühjahr haben sich Nora und Ranzo das erste Mal angenähert und mehrfach gepaart. Ob die Paarungen ein Erfolg waren, ist aber nie sicher gewesen. Auffällig war aber, dass sich Nora die Schlafbox mit Ranzo plötzlich nicht mehr teilen wollte. Eisbären-Männchen sind an der Aufzucht auch im Freiland nicht beteiligt. Deshalb ist Ranzo abgetrennt und weiterhin für die Besucher auf der Anlage zu sehen.

PA Eisbaernachwuchs1

Nora hat eigentlich Zwillinge zur Welt gebracht. Das zweite Baby ist aber leider direkt am Tag der Geburt gestorben. Die letzte Aufzucht bei Eisbären in Schönbrunn liegt schon 12 Jahre zurück.

Auf den Fotos siehst du, wie mega-klein ein Eisbärenjungtier ist. Bei der Geburt sind sie etwa ein halbes Kilogramm schwer und nur so groß wie ein Meerschweinchen. Die Jungtiere kommen blind und fast nackt zur Welt. Das Geschlecht ist noch nicht bekannt. Nora kümmert sich 24/7 um ihren Nachwuchs und hält ihn schön warm. Das Kleine hat echt ein chilliges Leben, beneidenswert: Schlafen, trinken und mit seiner Mutter kuscheln.

PA Eisbaernachwuchs3 1

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher