Nackt-Pix: Lehrerin verliert Job

(02.03.2016) Job los, weil sie Nacktbilder auf ihrem Smartphone hatte! Das ist jetzt tatsächlich einer Lehrerin aus dem US-Bundesstaat South Carolina passiert - sie war jedoch völlig unschuldig! Leigh Anne Arthur lässt ihr Handy während der Gangaufsicht im Klassenzimmer liegen.

Plötzlich hat es schon ein Schüler in der Hand, wie die Pädagogin gegenüber einem US-Nachrichtensender sagt:
"Er hat dann meine Foto-Galarie geöffnet und dort meine unangemessenen Fotos gefunden. Und dann hat er die Bilder auf sein Handy gespeichert und der ganzen Klasse erzählt, dass er die Fotos jedem sendet, der sie auch haben möchte. Das ist nicht meine Schuld. Ich habe nicht gewusst, dass ich mein Handy mit den Bildern liegen gelassen habe. Es wurde in meine Privatsphäre eingedrungen, meine Privatsphäre wurde völlig ignoriert."

Der Bezirksschulinspektor stellt die Lehrerin vor die Wahl zwischen kündigen und gekündigt werden. Arthur entscheidet sich dafür, selbst zu gehen. Dem 16-jährigen Schüler macht sie keine Vorwürfe.

Joe Biden wird angelobt

Machtübergabe am Kapitol

Zugedröhnter Lenker gestoppt

Bekifft mit 3 Kids unterwegs

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht