Nackt vor Sehenswürdigkeiten

(15.06.2015) Touristen ziehen sich vor berühmten Sehenswürdigkeiten aus! Dieser bizarre Internet-Trend macht momentan von sich reden. Geschmacklos, sagen viele, denn auch an heiligen Stätten wie der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha oder auf dem Berg Kinabalu in Malaysia sind schon solche Nacktfotos gemacht worden. Die Touristen sind deswegen sogar festgenommen worden.

Auch in Österreich würde in einem solchen Fall Ärger drohen. Wer etwa ein Nacktfoto vor dem Schloss Schönbrunn macht, müsste mit einer Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Richtig problematisch wird es, wenn Minderjährige nackt abgelichtet oder die Bilder als pornografisch eingestuft werden. Und in anderen Ländern und Kulturen sollte man das ohnehin nicht machen, das kann ganz böse Folgen haben.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg