Nackt vor Sehenswürdigkeiten

(15.06.2015) Touristen ziehen sich vor berühmten Sehenswürdigkeiten aus! Dieser bizarre Internet-Trend macht momentan von sich reden. Geschmacklos, sagen viele, denn auch an heiligen Stätten wie der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha oder auf dem Berg Kinabalu in Malaysia sind schon solche Nacktfotos gemacht worden. Die Touristen sind deswegen sogar festgenommen worden.

Auch in Österreich würde in einem solchen Fall Ärger drohen. Wer etwa ein Nacktfoto vor dem Schloss Schönbrunn macht, müsste mit einer Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Richtig problematisch wird es, wenn Minderjährige nackt abgelichtet oder die Bilder als pornografisch eingestuft werden. Und in anderen Ländern und Kulturen sollte man das ohnehin nicht machen, das kann ganz böse Folgen haben.“

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?