Nackt vor Sehenswürdigkeiten

(15.06.2015) Touristen ziehen sich vor berühmten Sehenswürdigkeiten aus! Dieser bizarre Internet-Trend macht momentan von sich reden. Geschmacklos, sagen viele, denn auch an heiligen Stätten wie der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha oder auf dem Berg Kinabalu in Malaysia sind schon solche Nacktfotos gemacht worden. Die Touristen sind deswegen sogar festgenommen worden.

Auch in Österreich würde in einem solchen Fall Ärger drohen. Wer etwa ein Nacktfoto vor dem Schloss Schönbrunn macht, müsste mit einer Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Richtig problematisch wird es, wenn Minderjährige nackt abgelichtet oder die Bilder als pornografisch eingestuft werden. Und in anderen Ländern und Kulturen sollte man das ohnehin nicht machen, das kann ganz böse Folgen haben.“

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft