Nacktshooting gegen Trump

(01.11.2016) Nackte Menschen gegen Trump! Der Star-Fotograf Spencer Tunick sorgt im Netz wieder einmal mit einem Nacktshooting für Aufregung. Der Amerikaner ist ja weltbekannt dafür, Menschen zu Kunstzwecken nackt zu fotografieren. Diesmal lässt er 20 Menschen in Mexiko für ein Foto nackt am Kopf stehen. Die Kunstaktion namens „Inversion“, zu Deutsch Umkehrung, soll zeigen, was Donald Trump mit der Menschheit anstelle und welche komischen Meinungen er verbreite.

Spencer Tunick sagt:
"Donald Trump kandidiert als Präsident. Er bringt so viel Hass in die Welt. Die ganzen Anfeindungen gegen Mexikaner, Einwanderer oder überhaupt seine abfälligen Kommentare gegenüber Frauen. Das alles ist so verrückt und abartig, so als würde die Welt am Kopf stehen. Das soll mein Kunstwerk ausdrücken."

Vater zerrt Sohn vor Gericht

Will nicht Alimente zahlen

Vermiest uns Delta den Sommer?

Mutation auf dem Vormarsch

Wildschweine stürmen Strand!

Schock bei Urlaubern

Kind (3) von Balkon gestürzt

Schwer verletzt ins Spital

"Schneewittchen" wird real!

Mit toller Hauptdarstellerin

Flitzer mit Regenbogenfahne

Aufregung bei EM-Spiel

Hafturlaub!

Serienstar aus Haft entlassen

Blaualgen-Alarm in Kärnten

Gefahr für Mensch und Tier