Nacktvideo: Strafen gefordert

Filmen allein derzeit legal

(08.03.2019) Da macht jemand heimlich Nacktvideos von Frauen und kommt einfach so damit davon. Der Skandal rund um eine Fußball-Damenmannschaft aus dem Mostviertel sorgt für Unverständnis. Ein Trainer soll die Spielerinnen ja heimlich beim Duschen gefilmt haben. Da er aber das Material nicht verbreitet haben soll, sind die Ermittlungen gegen ihn eingestellt worden. Das Filmen allein ist nämlich nach derzeitiger Rechtslage kein Straftatbestand.

Das muss sich schnell ändern, fordert SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim:
"Das ist völlig inakzeptabel. Und ich bin der Meinung, dass die von vielen geforderte Verwaltungsstrafe viel zu wenig ist. Hier muss man mit dem Strafgesetzbuch vorgehen. Es muss auf jeden Fall nachgeschärft werden."

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock

GTI-Treffen: Irre Szenen

Chaos-Weekend in Kärnten

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat