Nadel im Burger

Zunge durchbohrt

(21.03.2019) Krasser Fall in Chiayi (Taiwan). Für einen 27-jährigen Mann nimmt der Besuch bei einer Fast Food Kette ein blutiges Ende. Weil Shih Kai-hsiang mega-hungrig ist, macht er auf seinem Heimweg noch einen kleinen Zwischenstop bei einem Fast Food-Laden.

Zu Hause angekommen, beißt er genüsslich in den Hamburger hinein. Dann der Schock: Plötzlich fängt Shih an heftig aus dem Mund zu bluten. Er hat sich aber nicht in die Zunge gebissen, nein, in seinem Burger steckt eine Nadel drin! Mit heftigen Schmerzen sucht der 27-Jährige das nächstgelegene Krankenhaus auf.

Er bekommt sofort eine Notfall-Tetanus-Spritze, um eine mögliche Infektion zu verhindern. Nachdem er von den Ärzten versorgt wurde, macht er sich auf ins Fast Food-Restaurant. Er hat alle Beweise dabei: Hamburger samt Nadel. Die Mitarbeiter des Restaurants zeigen sich sofort einsichtig, entschuldigen sich und erstatten ihm den Kaufpreis zurück. Ob es weitere Entschädigungen geben wird, bleibt derzeit noch unklar.

Doch wie kommt eine Nadel in einen Burger? Die Restaurantmitarbeiter vermuten, dass sie versehentlich von einer Reinigungsbürste abgebrochen und anschließend während der Zubereitung ins Essen hineingerutscht ist. So oder so diesen Snack wird Shih sobald nicht vergessen!

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA