Nadeln in Banane: Kind in Spital

(06.12.2018) In der schwedischen Stadt Eskilstuna musste ein einjähriges Mädchen ins Krankenhaus, nachdem es in eine Banane gebissen hatte, in der Nadeln steckten. Das Kind trug keine Schäden davon, wie das schwedische Fernsehen SVT am Donnerstag berichtete.

Der Vater hatte die Banane in einem Supermarkt gekauft, bevor er die Kleine aus dem Kindergarten abholte. Als das Mädchen auf der Heimfahrt im Auto in die Banane biss, begann es plötzlich zu schreien. Aus der Banane stachen Nadeln heraus. Als der Vater den Mund des Kindes untersuchte, hatte es bereits alles heruntergeschluckt, weshalb er ins Krankenhaus fuhr.

Der Supermarkt nahm die Bananen aus dem Regal. Im September waren in Australien Nähnadeln in Erdbeeren gefunden worden. (APA)

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt