Nahe Paris: Auto rast in Pizzeria

(15.08.2017) Tödliches Drama in Frankreich! In der Nähe von Paris ist ein Auto in eine Pizzeria gerast. Ein 13-jähriges Mädchen wird dabei getötet, mehrere Menschen schwer verletzt. Ein 3-jähriger Bub schwebt in Lebensgefahr. Passiert ist der Vorfall am Abend in dem kleinen Ort Sept-Sorts, etwa 60 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt.

Der Fahrer des Autos wurde festgenommen. Die Ermittler gehen vorerst nicht von einem Terroranschlag aus. Womöglich handle es sich um einen Selbstmord-Versuch unter Drogen-Einfluss. Der junge Mann habe angegeben, bereits am Sonntag versucht zu haben, sich das Leben zu nehmen. Laut Staatsanwaltschaft soll der Fahrer auf jeden Fall absichtlich in die Pizzeria gerast sein.

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"

Fucking benennt sich um

Zu viele Witze

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt