Falsches Tattoo: Kind umbenannt

(17.05.2018) Neuer Name wegen falschem Tattoo! Eine echte schräge Entscheidung hat eine Mama in Schweden getroffen. Die 30-Jährige lässt sich die Namen ihrer beiden Kinder Nova und Kevin tätowieren. So weit, so gut. Doch dem Tätowierer passiert ein verheerender Fehler. Er schreibt statt "Kevin" nämlich "Kelvin".

Die meisten hätten sich in diesem Moment wohl sofort über Laser-Tattoo-Entfernungen schlau gemacht. Nicht so die Schwedin, sie geht einen anderen Weg...

Name falsch tätowiert: Kind umbenannt 2

Sie lässt ihren Sohn tatsächlich in "Kelvin" umbenennen. Der Bub ist zu diesem Zeitpunkt übrigens zwei Jahre alt.

Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits:
"Ich finde das ziemlich traurig. Eltern denken sich doch etwas dabei, warum sie ihrem Kind einen bestimmten Namen geben. Und ein Zweijähriger kann sich sehr wohl bereits mit seinem Namen identifizieren."

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt