Navi führt Familie in Bergnot

(21.05.2014) Kuriose Bergnot in Tirol! Eine Familie aus Taiwan wird von ihrem Navi im Lechtal auf einen verlassenen Almweg geführt. Und: Der Fahrer fährt so lange nach den Anweisungen des Gerät, bis das Auto am Almweg "hängen" bleibt. Umdrehen ist unmöglich. Schließlich ruft die Frau die Polizei. Gemeinsam mit dem ÖAMTC können die Urlauber samt Auto in Sicherheit gebracht werden.

Nicht der erste Navi-Vorfall dieser Art, sagt Franz Schennach, Einsatzleiter vom ÖAMTC:
"Wenn das Navi sagt "Dreh um!", dann drehen sie auch um - Egal, wo sie gerade stehen. Einmal ist sogar jemand auf der Ski-Loipe gestanden und wusste nicht mehr weiter. Meistens liegt es an einem Eingabefehler, der sehr leicht passieren kann. Es gibt ja Auswahlmöglichkeiten wie z.B.: kurze Strecke, Fußgängerstrecke, Autostrecke und Radmodus."

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt