Navi führt Familie in Bergnot

(21.05.2014) Kuriose Bergnot in Tirol! Eine Familie aus Taiwan wird von ihrem Navi im Lechtal auf einen verlassenen Almweg geführt. Und: Der Fahrer fährt so lange nach den Anweisungen des Gerät, bis das Auto am Almweg "hängen" bleibt. Umdrehen ist unmöglich. Schließlich ruft die Frau die Polizei. Gemeinsam mit dem ÖAMTC können die Urlauber samt Auto in Sicherheit gebracht werden.

Nicht der erste Navi-Vorfall dieser Art, sagt Franz Schennach, Einsatzleiter vom ÖAMTC:
"Wenn das Navi sagt "Dreh um!", dann drehen sie auch um - Egal, wo sie gerade stehen. Einmal ist sogar jemand auf der Ski-Loipe gestanden und wusste nicht mehr weiter. Meistens liegt es an einem Eingabefehler, der sehr leicht passieren kann. Es gibt ja Auswahlmöglichkeiten wie z.B.: kurze Strecke, Fußgängerstrecke, Autostrecke und Radmodus."

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee