Navi lotst Auto auf Langlaufloipe

(20.01.2015) Die wohl unglaublichste Anreise des heurigen Winters haben zwei deutsche Urlauberinnen in Osttirol hingelegt. Die 33-Jährige und die 25-Jährige verlassen sich bei der Fahrt zum Hotel blind auf das Navi. Dieses lotst sie allerdings über den gesperrten Staller Sattel. Die Frauen ignorieren sechs Wintersperre-Schilder und bleiben schließlich mit dem Wagen in einer Langlaufloipe stecken. Da sie keinen Handy-Empfang haben, um Hilfe zu rufen, geht der Irrsein weiter.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Es ist zu diesem Zeitpunkt dunkel gewesen, die Frauen haben in der Ferne aber ein Licht gesehen. Sie sind in diese Richtung spaziert und schließlich bei einem Gasthaus gelandet. Es hat sich herausgestellt, dass die beiden dabei einen halben Kilometer über einen zugefrorenen See gegangen sind. Ein Riesenglück, dass sie nicht eingebrochen sind.“

FC Bayern vernichtet Barcelona

trotz Eigentor von David Alaba

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin