Navi lotst Auto auf Langlaufloipe

(20.01.2015) Die wohl unglaublichste Anreise des heurigen Winters haben zwei deutsche Urlauberinnen in Osttirol hingelegt. Die 33-Jährige und die 25-Jährige verlassen sich bei der Fahrt zum Hotel blind auf das Navi. Dieses lotst sie allerdings über den gesperrten Staller Sattel. Die Frauen ignorieren sechs Wintersperre-Schilder und bleiben schließlich mit dem Wagen in einer Langlaufloipe stecken. Da sie keinen Handy-Empfang haben, um Hilfe zu rufen, geht der Irrsein weiter.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Es ist zu diesem Zeitpunkt dunkel gewesen, die Frauen haben in der Ferne aber ein Licht gesehen. Sie sind in diese Richtung spaziert und schließlich bei einem Gasthaus gelandet. Es hat sich herausgestellt, dass die beiden dabei einen halben Kilometer über einen zugefrorenen See gegangen sind. Ein Riesenglück, dass sie nicht eingebrochen sind.“

Weihnachtsshopping: Jetzt!

Geschenke rar und teuer

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"