Navi lotst Mann auf Wanderweg

Feuerwehr-Einsatz in OÖ

(09.09.2021) Man sollte sich halt nicht immer blind aufs Navi verlassen! Diese Erfahrung hat jetzt auch ein 73-jähriger Tscheche im Ennstal gemacht. Der Mann ist gerade am Heimweg von Kroatien gewesen, doch das Navi hat ihn plötzlich nach Pechgraben im Bezirk Steyr-Land gelotst. Dann hat das Gerät den Tschechen auf eine Forststraße geführt, von dort weiter auf einen Wanderweg.

Dann hat der Mann sein Auto abgestellt und die Feuerwehr alarmiert, so Philipp Zimmermann von der Krone Oberösterreich:
“Die Feuerwehrleute haben das Auto, das übrigens stark absturzgefährdet war, rund 300 Meter zurück auf die Forststraße geschoben. Zum Glück ist alles gut ausgegangen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste

"Kein Atomwaffen-Einsatz"

Ex-General glaubt nicht daran