Nazi-Demo: Auto in Menschengruppe

Autofahrt bei Nacht 611

(13.08.2017) Ausnahmezustand im US-Bundesstaat Virginia! In Charlottesville rast nämlich bei einem Nazi-Aufmarsch des Ku Klux Klans ein Auto in die Gegen-Demo!

Auf Videos im Netz ist zu sehen, wie getroffene Menschen durch die Luft fliegen. Panik bricht aus. Eine 32-jährige Frau stirbt dabei. 35 Menschen werden insgesamt verletzt - 19 bei der Autoattacke, davor wurden bereits 16 Demonstranten bei wilden Schlägereien verletzt, mehrere sogar schwer.

Hinter der schrecklichen Tat soll ein 20-Jähriger aus Ohio stecken. Er befindet sich bereits in Haft. Das schwarze Auto, das in die Menge gerast ist, ist auf seinen Namen zugelassen.

Der Gouverneur von Virginia sagt:
"Ich habe eine Nachricht an alle weißen Rassisten und Nazis, die heute nach Charlottesville gekommen sind! Unsere Message ist schlicht und einfach: Geht nach Hause! Ihr werdet in diesem wunderbaren Land nicht gebraucht. Schämt euch. Ihr nennt euch Patrioten, aber ihr seid keine Patrioten. Wenn ihr über Patrioten sprechen wollt, dann sprecht über George Washington, der unser Land zusammengeführt hat."

Zudem sterben zwei Polizisten beim Absturz eines Hubschraubers. Wie genau es zu dem Crash gekommen, ist noch unklar.

Auch US-Präsident Donald Trump hat sich zu Wort gemeldet:

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post