OÖ: Neffe bestiehlt Onkel

(15.12.2017) Ein Linzer soll seinen Onkel um mehrere zehntausend Euro gebracht haben! Während der Pensionist im Spital gelegen ist, soll der 51-Jährige gemeinsam mit einem Freund die Wohnung geleert haben. Sie haben Goldbarren, Schmuck, wertvolle Münzen und Kristalle mitgehen lassen.

Mit einer Bankomatkarte des Opfers hat der 51-Jährige außerdem 9.000 auf sein Konto überweisen lassen. Johann Haginger von der Oberösterreich Krone:
"Nachdem der Onkel festgestellt hat, dass eine Menge fehlt, hat er Anzeige erstattet. Bei den Ermittlungen hat man auch festgestellt, dass nicht gewaltsam eingedrungen worden ist. Es musste also jemand sein, der offenbar Zugang zu der Wohnung hat. Dadurch ist man auf den Neffen gestoßen. Der ist letztendlich auch geständig, während sein Freund alles abstreitet."

Der Neffe soll die ganzen 54.000 Euro übrigens im Bordell verprasst haben.

Die ganze Story liest du auch in der heutigen OÖ-Krone und auf krone.at

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend