Tschick- und Sektsteuer: Empörung

(10.12.2013) Die geplante Zigaretten- und Sektsteuer stößt auf breiten Widerstand. Die Koalitionsverhandler planen ja, in den nächsten drei Jahren jährlich 15 Cent Steuer auf jede Packung Zigaretten draufzuschlagen. Auch Sekt soll mit einem Euro pro Liter besteuert werden. Ebenso ist beim Kauf von neuen Autos eine Steuererhöhung geplant. Besonders groß ist die Empörung über das Steuerpaket bei den Sektherstellern. Absolut ungerecht, sagt Benedikt Zacherl von der Sektkellerei Schlumberger:

"Die Pläne von Schwarz-Rot stellen den österreichischen Sekt definitiv mit dieser eigenen Steuer schlechter! Dass das für die heimischen Betriebe im Sektbereich natürlich eine Art Todesstoß bedeuten kann, ist völlig klar."

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste

"Kein Atomwaffen-Einsatz"

Ex-General glaubt nicht daran

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien