Nette Menschen haben weniger Geld

Geld Euro Muenzen

(15.10.2018) Bist auch du ständig pleite? Vielleicht bist du einfach zu lieb. Eine aktuelle Studie mit rund 3 Millionen Teilnehmern zeigt: Nette Menschen haben weniger Geld. Demnach können empathische Menschen beim Gehalt oder bei Krediten nicht nur schlechter verhandeln, ihnen ist Geld generell nicht so wichtig. Sie sparen weniger und nehmen auch relativ leicht Schulden in Kauf.

Das bedeutet aber nicht, dass sie unglücklich sind. Vielen geht es mental sogar besser, als unverträglichen Menschen mit fettem Konto. Psychologin Isabella Woldrich:
"Die können sich zwar vielleicht alles kaufen, dafür sitzen sie eventuell allein daheim. Nur weil einer materiell alles hat, bedeutet das noch lange nicht, dass er auch glücklich ist."

Aus für Kultmarke

R.I.P "20th Century Fox"!

Top-Wasserfälle in Österreich

Auf Instagram ein Hit

Waffenfund bei Alk-Kontrolle

Flinten, Kugeln, Sprengkapseln

Frau erwürgt: Mordprozess

Wurde Angeklagter reingelegt?

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck