Ist Österreich rassistisch?

(02.11.2015) Der Blog eines Londoner Austauschstudenten in Salzburg wird im Netz zurzeit tausendfach angeklickt und geteilt! Albert Amankona hat sein Auslandssemester an der Uni Salzburg nach nur vier Wochen abgebrochen. Der Grund: Zu viel Ausländerfeindlichkeit! Als Farbiger hat er sich in Österreich nicht willkommen gefühlt. Viele User stellen sich jetzt die Frage: Sind wir wirklich so rassistisch? Die Österreichische Mentalität wird oft einfach falsch interpretiert.

Tourismusforscher Peter Zellmann:

“Man könnte sagen, dass wir Österreicher sehr wenig selbstkritisch, sehr selbstverliebt, auf die eigene Lebenssituation besonders heikel sind, wenig anpassungsfähig und das wird sehr oft als Ausländerfeindlichkeit oder Rassismus bezeichnet. Das ist aber Gott sei Dank in dieser radikalen Form nicht der Fall.“

HIER liest du den Blog-Eintrag von Albert Amankona!

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten