Netz macht uns zu Sexmuffeln

Keine Lust auf den Partner

Das Internet macht uns zu Sexmuffeln! Das zeigt eine aktuelle Studie aus Großbritannien. 34.000 Userinnen und User sind zu ihrem Sexualleben befragt worden. Demnach sind wir in den letzten 20 Jahren im Schlafzimmer richtig faul geworden. Die Hälfte aller Paare hat höchstens einmal pro Woche Sex. Fast jeder Dritte hat zugegeben, dass er im vergangenen Monat überhaupt keinen Geschlechtsverkehr gehabt hat.

Schuld sei das Internet: Erstens sind wir dadurch ständig abgelenkt, zweitens stumpfen wir ab, so Sexualmediziner Georg Pfau:
“Man kann sich rund um die Uhr und überall Pornos ansehen. Auch Cyber-Sex nimmt zu. Dadurch bleibt natürlich die echte zwischenmenschliche Sexualität auf der Strecke. Dieser Trend ist leider stark zu beobachten und er nimmt immer mehr zu.“

Mordalarm in Kärnten

Hochschwangere Frau getötet

Drama im Urlaub

Kind (4) von Ast erschlagen

Wieder Frauenmord in NÖ

Pensionistin erstochen

Tigerbabys: Wie süß!

im Tiergarten Schönbrunn

Dauer-Erektion: Mann im Spital

Seit mehreren Wochen!

Mega-Tierquälerei!

So leiden die Elefanten

14-Jähriger verliert drei Finger

durch Knallkörper!

Greta schadet der Umwelt?

Warum fliegen besser wäre