Netz spottet über Wind-Schwindel

frau wind 611

Was für ein Wetter-Schwindel!

Twitter-User haben in Aufnahmen des US-Weather Channels ein Detail entdeckt, das für den Sender ziemlich peinlich ist.

Offenbar um die Berichte über Sturm Florence möglichst dramatisch zu gestalten, wird ein Reporter vor der Kamera fast weggeweht. Er kann sich nur mit Mühe auf den Beinen halten.

Allerdings spazieren hinter ihm zwei Menschen seelenruhig die Straße entlang. Das Video wurde auf Twitter Millionen Mal aufgerufen. Die User sind sich sicher: Er hat mächtig übertrieben oder es war sogar eine Windmaschine im Einsatz!

site by wunderweiss, v1.50