Netz spottet über Wind-Schwindel

(16.09.2018) Was für ein Wetter-Schwindel!

Twitter-User haben in Aufnahmen des US-Weather Channels ein Detail entdeckt, das für den Sender ziemlich peinlich ist.

Offenbar um die Berichte über Sturm Florence möglichst dramatisch zu gestalten, wird ein Reporter vor der Kamera fast weggeweht. Er kann sich nur mit Mühe auf den Beinen halten.

Allerdings spazieren hinter ihm zwei Menschen seelenruhig die Straße entlang. Das Video wurde auf Twitter Millionen Mal aufgerufen. Die User sind sich sicher: Er hat mächtig übertrieben oder es war sogar eine Windmaschine im Einsatz!

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt