Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

(24.01.2020) Weitere Anklage im Zuge der „Operation Aderlass“! Der langjährige ÖSV-Langlauftrainer Walter Mayer wurde wegen Dopingvergehen und Beitrags zum Sportbetrug angeklagt. Ihm wird vorgeworfen, dass er zwischen Sommer 2012 und April 2019 verschiedene Sportler mit verbotenen Wirkstoffen - darunter EPO, Wachstumshormone und anabole Substanzen - versorgt haben soll.

Laut Ermittlern soll er unter anderem die ehemaligen Langläufer Johannes Dürr und Harald Wurm versorgt haben. Hansjörg Mayr von der Staatsanwaltschaft Innsbruck: "Bei denen dürfte durch den ehemaligen ÖSV-Trainer auch die Methode des Blutdopings angewendet worden sein. Dann später dürften auch eine Marathon-Läuferin und zuletzt auch ein Triathlet von ihm unterstützt worden sein."

(mkm/mp)

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich

Zwingt Männer in die Knie

unbekannter Serientäter

2 Tote bei Badeunfall

Ehepaar verunglückt

OÖ: Lokale Schulschließungen

++ Breaking News ++

++ Breaking News ++

Reisewarnung für Westbalkan

Maturastreich mit Folgen

Rektorin droht mit Anzeigen