Schräg: App gegen Handy-Sucht!

(24.09.2015) Handy-Süchtler aufgepasst! Jetzt gibt’s eine App, die euch am Smartphone zügelt. Mit „Procrastination Punisher“ kannst du alles, wonach du süchtig bist, zum Beispiel Facebook oder WhatsApp, auf eine schwarze Liste setzen. Solltest du dann trotzdem nicht deine Finger davon lassen können, gibt’s eine kleine Bestrafung. Konkret ist das ein Betrag zwischen 50 Cent und zwei Euro. Das Geld geht dann an gemeinnützige Organisationen, wie Amnesty International oder auch an Tierschutzverbände. So eine App ist offenbar wirklich nötig, zeigen wissenschaftliche errechnete Werte: Wer nämlich mehr als 60 mal pro Tag eine App am Smartphone öffnet, gilt als Sucht gefährdet.

Suchtexperte Michael Musalek vom 'Anton-Proksch-Institut':
“Die Selbstkontrolle ist hier ganz wichtig. Man muss bewusste Smartphone-Pausen einlegen. Wer in dieser Zeit nervös wird oder gar Entzugserscheinungen bekommt, muss reagieren. Das Verhalten ist immer dann problematisch, wenn das Smartphone den Alltag bestimmt und ich andere Interessen völlig in den Hintergrund stelle.“

Teile die Story mit deinen Freunden!

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern