Schräg: App gegen Handy-Sucht!

(24.09.2015) Handy-Süchtler aufgepasst! Jetzt gibt’s eine App, die euch am Smartphone zügelt. Mit „Procrastination Punisher“ kannst du alles, wonach du süchtig bist, zum Beispiel Facebook oder WhatsApp, auf eine schwarze Liste setzen. Solltest du dann trotzdem nicht deine Finger davon lassen können, gibt’s eine kleine Bestrafung. Konkret ist das ein Betrag zwischen 50 Cent und zwei Euro. Das Geld geht dann an gemeinnützige Organisationen, wie Amnesty International oder auch an Tierschutzverbände. So eine App ist offenbar wirklich nötig, zeigen wissenschaftliche errechnete Werte: Wer nämlich mehr als 60 mal pro Tag eine App am Smartphone öffnet, gilt als Sucht gefährdet.

Suchtexperte Michael Musalek vom 'Anton-Proksch-Institut':
“Die Selbstkontrolle ist hier ganz wichtig. Man muss bewusste Smartphone-Pausen einlegen. Wer in dieser Zeit nervös wird oder gar Entzugserscheinungen bekommt, muss reagieren. Das Verhalten ist immer dann problematisch, wenn das Smartphone den Alltag bestimmt und ich andere Interessen völlig in den Hintergrund stelle.“

Teile die Story mit deinen Freunden!

Kourtneys knappes Brautkleid

Riskanter Look auf Hochzeit

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt

+++Amoklauf in Volksschule+++

21 Menschen tot

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit