Neue Corona-Symptome entdeckt

Dramatische Folgen möglich

(08.10.2020) Wieder haben Ärzte neue Symptome einer Corona-Erkrankung entdeckt, diesmal in den USA. Wissenschaftler des Northwestern Memorial Hospitals haben herausgefunden, dass 80 Prozent aller Erkrankten auch neurologische Probleme aufweisen.

Bei den 509 untersuchten Patienten waren dies die häufigsten neurologischen Symptome:
Muskelschmerzen (44,8%)
Kopfschmerzen (37,7%)
Enzephalopathie (31,8%)
Schwindel (29,7%)
Geschmacksstörung (15,9%)
Geruchsstörung (11,4%)

Doch was bedeutet „Enzephalopathie“? Laut den Forschern ist genau dies das besorgniserregendste Symptom. Unter diesem Sammelbegriff werden nämlich krankhafte Zustände des Gehirns zusammengefasst. Die Folgen: Verwirrung, Gedächtsnisverlust und sogar Persönlichkeitsveränderungen! Zudem soll die Sterberate bei Patienten mit Enzephalopathie auch deutlich höher sein. Hier liegt die Mortalitätsrate laut den Forschern bei 21,7 Prozent, während sie bei Patienten ohne Enzephalopathie bei 3,2 Prozent liegt.

(CJ)

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust