Neue Corona-Symptome entdeckt

Dramatische Folgen möglich

(08.10.2020) Wieder haben Ärzte neue Symptome einer Corona-Erkrankung entdeckt, diesmal in den USA. Wissenschaftler des Northwestern Memorial Hospitals haben herausgefunden, dass 80 Prozent aller Erkrankten auch neurologische Probleme aufweisen.

Bei den 509 untersuchten Patienten waren dies die häufigsten neurologischen Symptome:
Muskelschmerzen (44,8%)
Kopfschmerzen (37,7%)
Enzephalopathie (31,8%)
Schwindel (29,7%)
Geschmacksstörung (15,9%)
Geruchsstörung (11,4%)

Doch was bedeutet „Enzephalopathie“? Laut den Forschern ist genau dies das besorgniserregendste Symptom. Unter diesem Sammelbegriff werden nämlich krankhafte Zustände des Gehirns zusammengefasst. Die Folgen: Verwirrung, Gedächtsnisverlust und sogar Persönlichkeitsveränderungen! Zudem soll die Sterberate bei Patienten mit Enzephalopathie auch deutlich höher sein. Hier liegt die Mortalitätsrate laut den Forschern bei 21,7 Prozent, während sie bei Patienten ohne Enzephalopathie bei 3,2 Prozent liegt.

(CJ)

Messerattacke in Wien

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier