Neue Corona-Symptome entdeckt

Dramatische Folgen möglich

(08.10.2020) Wieder haben Ärzte neue Symptome einer Corona-Erkrankung entdeckt, diesmal in den USA. Wissenschaftler des Northwestern Memorial Hospitals haben herausgefunden, dass 80 Prozent aller Erkrankten auch neurologische Probleme aufweisen.

Bei den 509 untersuchten Patienten waren dies die häufigsten neurologischen Symptome:
Muskelschmerzen (44,8%)
Kopfschmerzen (37,7%)
Enzephalopathie (31,8%)
Schwindel (29,7%)
Geschmacksstörung (15,9%)
Geruchsstörung (11,4%)

Doch was bedeutet „Enzephalopathie“? Laut den Forschern ist genau dies das besorgniserregendste Symptom. Unter diesem Sammelbegriff werden nämlich krankhafte Zustände des Gehirns zusammengefasst. Die Folgen: Verwirrung, Gedächtsnisverlust und sogar Persönlichkeitsveränderungen! Zudem soll die Sterberate bei Patienten mit Enzephalopathie auch deutlich höher sein. Hier liegt die Mortalitätsrate laut den Forschern bei 21,7 Prozent, während sie bei Patienten ohne Enzephalopathie bei 3,2 Prozent liegt.

(CJ)

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern