Neue Funktion bei Google Maps

Lang erwartetes Feature

(18.01.2019) Google Maps - unser alltäglicher, treuer Begleiter beim Autofahren! Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen den Online-Kartendienst. Jetzt soll eine neue Funktion implementiert werden, die uns das Leben noch weiter erleichtern wird und den einen oder anderen Strafzettel ersparen könnte.

Der Kartendienst Google Maps könnte nämlich bald überall die erlaubte Geschwindigkeit einblenden. Aktuell gibt es das Feature aber nur in bestimmten Regionen. Mehrere User in den USA sehen daher mittlerweile schon die erlaubte Höchstgeschwindigkeit, wenn sie Google Maps beim Autofahren verwenden, so die US-Seite Android Police.

Das Auftauchen des Features wurde ja schon aus verschiedenen Teilen des Landes gemeldet, daher ist es sehr wahrscheinlich, dass es bald überall verfügbar ist. Wann du die neue Funktion von Google Maps bei uns nutzen kannst, ist aber noch nicht bekannt.

Das ist aber noch nicht alles: Die User sollen sich in Zukunft auch gegenseitig vor Staus und Unfällen warnen können. In den USA ist es auch schon möglich, auf Blitzer hinzuweisen. Während der Fahrt wird dann ein akustisches Signal angegeben, wenn du dich dem Radar näherst. Der Kartendienst Waze, der seit 2013 zu Google gehört, warnt seine Kunden schon länger vor Blitzern.

Das war’s in Zukunft dann wohl mit lästigen Strafzetteln.

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt