Neue Infos zum Ibiza-Tape

Hintermann ausgeforscht

(23.05.2019) Ein namentlich bekannter Wiener Detektiv soll einer der Drahtzieher hinter dem Ibiza-Video sein, das berichten mehrere Medien. Der Mann ist ein guter Bekannter jenes Wiener Anwalts, der den Kontakt zwischen FPÖ-Politiker Johann Gudenus und der angeblichen Oligarchin hergestellt hat. Der Detektiv hat den Begleiter der Oligarchin gespielt. Er war auch selbst auf Ibiza dabei und ist am Rande auch in dem Video zu sehen.

Wie der „Kurier“ berichtet, wurde das Video schon zu Jahresbeginn mehreren Medien für viel Geld zum Kauf angeboten. Die Süddeutsche Zeitung und das Magazin Der Spiegel, die es nun veröffentlicht haben, haben nach eigenen Angaben nichts dafür bezahlt.

Die "Kronen Zeitung" spekuliert, der Mann könnte aufgrund seiner Ausbildung ein Kamera-Fachmann sein. Ein Insider schätzt, dass die Aktion mehr als eine halbe Million Euro gekostet haben muss. Wer der Auftraggeber dahinter ist, weiß man nach wie vor nicht.

Ebenso ist nach wie vor nicht geklärt, wer die Frau ist, die die Oligarchin gespielt hat. Ein Insider vermutet, es könnte sich um eine Prostituierte handeln.

Burgenland wählt

Erste Wahllokale offen

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2

Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal