Neue Öffnungsschritte

Ab 10. Juni

(28.05.2021) Die Bundesregierung hat heute nach Gesprächen mit den Ländern neue Lockerungen beschlossen, die ab 10. Juni gelten werden. Rechtzeitig zur Fußball-Europameisterschaft wird die Gastro-Sperrstunde von 22 Uhr auf Mitternacht nach hinten verlegt. Auch größere Gruppen dürfen dann wieder Platz nehmen: Im Innenbereich eines Lokals sind acht Personen pro Tisch erlaubt, im Freien sogar 16. Im Handel, sowie Freizeit- und Kulturbereich wird ebenfalls gelockert. Die Quadratmeterregel wird von 20 auf zehn reduziert.

Gute Neuigkeiten gibt es auch für alle verlobten Paare. Ab 1. Juli darf wieder geheiratet werden. Auch Open-Air-Konzerte so wie Festivals werden dann wieder möglich. Publikumsobergrenzen werden voraussichtlich im Sommer aufgehoben werden. Mitte Juni sollen die derzeit geltenden Quarantäneregeln nochmals überarbeitet werden, um das Reisen im Sommer zu erleichtern. Die Maskenpflicht soll in den kommenden Wochen ebenfalls reduziert werden, im Handel und öffentlich Verkehr wird sie vorerst aber bleiben- Weitere Öffnungsschritte werden laut Bundesregierung kommen. Diese sollen im Dreiwochenrhythmus erfolgen.

(CD)

WEGA Einsatz in Wien

Mann schießt aus Fenster

Flugzeug verschwunden

22 Passagiere vermisst

Fiaker zusammengestoßen

Kutscher und Pferde verletzt

1:0 gegen Liverpool

Real mit Alaba CL-Sieger

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch