4 Todesopfer nach Anschlag

7 in Lebensgefahr

(03.11.2020) Nach dem Terroranschlag in Wien am Montagabend befinden sich sieben Menschen in lebensbedrohlichem Zustand. Vier Menschen sind gestorben.

Über die Identität der Betroffenen wurden keine Angaben gemacht. Insgesamt werden 17 Opfer des Angriffs in mehreren Spitälern behandelt - vorwiegend mit Schuss-, aber auch mit Schnittverletzungen, so eine Sprecherin des Gesundheitsverbunds zur APA. Zehn Personen haben mittlere bis leichtere Verletzungen.

Dass Betroffene aus dem Spital entlassen werden, ist jedoch noch nicht absehbar, so die Sprecherin. Die Situation sei auch psychisch herausfordernd: "Die Patienten stehen unter Schock." Der bei dem Anschlag verletzte Polizist befindet sich in "kritisch-stabilem" Zustand.

(mt/apa)

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer