Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

(26.11.2020) Kuriose Story aus Deutschland: Ein Verkehrssünder hat in der Sächsischen Schweiz eine Radarbox eingepackt, nachdem ihn das Gerät beim Zuschnellfahren erwischt hatte. Ja, so kann man der Strafe natürlich auch entgehen. Scherz beiseite, mach das auf keinen Fall nach. Der 52-Jährige ist gestern in einer 30er-Zone geblitzt worden, berichtet die Polizei. Daraufhin ist der Mann mehrfach an dem mobilen Gerät vorbeigefahren und hat es schließlich samt Akku in sein Auto gepackt.

Ein Mitarbeiter des Landratsamtes hat das jedoch beobachtet und den 52-Jährigen angesprochen. Der Mann hat daraufhin sein Auto verriegelt und ist davongefahren. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls gegen den Mann. Die Radarbox konnten die Beamten später bei ihm sicherstellen.

(mt)

Stmk: Giftspinne in Supermarkt

Mitarbeiterin gebissen

Neue "Herr der Ringe" Serie

Starttermin steht fest

Grabsäule in OÖ geklaut

Wer macht so etwas?

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren