Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

(26.11.2020) Kuriose Story aus Deutschland: Ein Verkehrssünder hat in der Sächsischen Schweiz eine Radarbox eingepackt, nachdem ihn das Gerät beim Zuschnellfahren erwischt hatte. Ja, so kann man der Strafe natürlich auch entgehen. Scherz beiseite, mach das auf keinen Fall nach. Der 52-Jährige ist gestern in einer 30er-Zone geblitzt worden, berichtet die Polizei. Daraufhin ist der Mann mehrfach an dem mobilen Gerät vorbeigefahren und hat es schließlich samt Akku in sein Auto gepackt.

Ein Mitarbeiter des Landratsamtes hat das jedoch beobachtet und den 52-Jährigen angesprochen. Der Mann hat daraufhin sein Auto verriegelt und ist davongefahren. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls gegen den Mann. Die Radarbox konnten die Beamten später bei ihm sicherstellen.

(mt)

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen