Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Waschbär bricht in Modehaus ein

(03.12.2020) In Heidelberg im Südwesten Deutschlands kam es am Mittwoch zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz.

Im Schaufenster eines Modegeschäfts entdeckte eine Frau einen Waschbären, der sich wohl vor Öffnung des Geschäfts Zutritt verschafft habe, so die Zeugin. Nachdem die Polizeibeamten eintrafen, versuchte sich das Tier zunächst hinter der Weihnachtsdekoration zu verstecken- nachdem es seine aussichtslose Lage erkannt hatte, ließ sich der Bär jedoch „widerstandslos festnehmen“. Wie der Waschbär in das Modehaus einbrechen konnte, ist bislang ungeklärt.

(APA/vb)

Corona-Demos in Wien

Meide die Innenstadt

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament