Pinguine „erobern“ die Stadt

in Chicago

(03.12.2020) Pinguine im Kino, im Museum und im Stadion! Das ist die Realität in den USA. Die mehr als 30 Pinguine des Aquariums von Chicago erforschen und erobern regelmäßig Teile der Stadt – von Einkaufstraßen bis hin zu Kinosälen oder Kunstmuseen. Die Ausflüge, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Aquariums regelmäßig organisieren, soll den Tieren helfen, fit zu bleiben und sie mental anzuregen, indem sie andere Umgebungen als ihr Gehege erleben können.

Mit einigen der insgesamt 36 Pinguine werden fast täglich Ausflüge gemacht. Begonnen hat alles mit dem 32-jährigen Pinguin „Wellington“, einem der ältesten Pinguine des Aquariums. Das Video dieses ersten Ausflugs ist im Netz richtig abgegangen, seitdem macht das Shedd Aquarium diese Ausflüge. Hier checkst du dir ein Video von den süßen Pinguinen!

(mt/apa)

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Stmk: Giftspinne in Supermarkt

Mitarbeiterin gebissen

Neue "Herr der Ringe" Serie

Starttermin steht fest

Grabsäule in OÖ geklaut

Wer macht so etwas?

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad