Erst Tests, dann Schulstart!

Schulstart fix: 11. Jänner

(15.12.2020) // Update: 13:10 Uhr //

Der reguläre Schulbetrieb nach Weihnachten startet erst am 11. Jänner. Damit wolle man am 7. und 8. Jänner Schülern, Eltern und Lehrern ein Angebot machen, sich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen, hieß es aus dem Bildungsministerium zur APA. An den Schulen werden die Kinder bei Bedarf wie während des Lockdown betreut. Noch unklar ist, ob es für die Lehrer eine Testpflicht gibt.

Für Schüler und Eltern gibt es jedenfalls keine Verpflichtung zur Testteilnahme - vor allem Oberstufenschüler sollen aber explizit dazu angesprochen werden. Wer am 7. und 8. Jänner Betreuungsbedarf hat, kann seine Kinder in die Schule schicken. Regulärer Unterricht findet an diesen beiden Tagen aber noch nicht statt.

Bei den Tests selbst tut sich auch etwas: Zum Einsatz kommen wird eine neue Testgeneration, bei der nicht mehr so tief in den Nasen- bzw. Rachenraum vorgedrungen werden muss.

// Ende Update 13:10 Uhr //

Eines ist schon mal fix: Für einen sicheren Schulstart nach den Weihnachtsferien sollen im Jänner vor der Rückkehr in die Klassenzimmer Massentests von Lehrern und Schülern stattfinden. Wann diese Testtage am Programm stehen, konnte man im Bildungsministerium gegenüber der APA noch nicht fix sagen. Klar sei aber, dass zuerst die Testungen stattfinden sollen und Schüler und Lehrer erst danach in die Schulen zurückkehren werden. Unklar ist, ob das zu einer Verlängerung der Weihnachtsferien führt. Bildungsminister Heinz Faßmann von der ÖVP konnte heute in einem Interview nicht ausschließen, ob die Ferien aufgrund der Tests verschoben werden.

Finden die Test, wie ursprünglich vorgesehen, ab 8. Jänner statt, würde das wohl eine Rückkehr der Schulen erst ab 11. Jänner bedeuten. Sollten die Tests aber bereits am 5. und 6. Jänner stattfinden, könnte die Schule wie vorgesehen am 7. Jänner starten.

Verpflichtend werden diese Massentest auch diesmal wieder nicht sein, hieß es gegenüber der APA. Allerdings sollen die Schüler - und hier vor allem die Oberstufenschüler - ganz explizit zur Teilnahme eingeladen werden. Sobald ein Testtermin fixiert sei, werde man überlegen, wie die Organisation in Hinblick auf die Schule aussieht.

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser von der SPÖ hat zuletzt eine Verlängerung der Weihnachtsferien bis inklusive 10. Jänner gefordert, eine Rückkehr in die Klassenzimmer vor den Tests wäre "paradox". Auch die niederösterreichische Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister von der ÖVP sprach sich im "Mittagsjournal" für eine Rückkehr an die Schulen erst am 11. Jänner aus, davor sollten die Schüler daheim lernen. yund wiederholen

(APA/jf) * Der ursprüngliche Artikel wurde upgedatet.

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!