Wohnungsbrand in Wien-Döbling

spektakuläre Rettungsaktion

(11.01.2021) Bei einem Zimmerbrand in der Heiligenstädter Straße in Wien-Döbling wurde ein Jugendlicher verletzt. Als die von Passanten alarmierten Feuerwehrleute eintrafen klammerte sich der Jugendliche an ein straßenseitiges Fenster der Brandwohnung im 2. Stock und drohte abzustürzen.

Sofort bereiteten die Feuerwehrkräfte ein Sprungkissen vor, sollte sich der junge Mann nicht mehr halten können. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter positioniert, mit der der Jugendliche erfolgreich gerettet werden konnte. Er wurde der Berufsrettung Wien zur notfallmedizinischen Versorgung übergeben und in ein Krankenhaus gebracht.

Parallel zur Menschenrettung drang ein Atemschutztrupp über das Stiegenhaus in die Brandwohnung vor und löschten die Flammen mit einer Löschleitung. Weitere Feuerwehrtrupps kontrollierten die anderen Wohnungen des Hauses. Die Brandwohnung und das Stiegenhaus wurden mit Hochleistungsventilatoren druckbelüftet und so rauchfrei gemacht. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

(AK)

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk

Todesursache Nr. 1 bei Kindern!

In den USA: Schusswaffen!

Steiermark:16-jähriger getötet

Lenkerin stellt sich Polizei