Wohnungsbrand in Wien-Döbling

spektakuläre Rettungsaktion

(11.01.2021) Bei einem Zimmerbrand in der Heiligenstädter Straße in Wien-Döbling wurde ein Jugendlicher verletzt. Als die von Passanten alarmierten Feuerwehrleute eintrafen klammerte sich der Jugendliche an ein straßenseitiges Fenster der Brandwohnung im 2. Stock und drohte abzustürzen.

Sofort bereiteten die Feuerwehrkräfte ein Sprungkissen vor, sollte sich der junge Mann nicht mehr halten können. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter positioniert, mit der der Jugendliche erfolgreich gerettet werden konnte. Er wurde der Berufsrettung Wien zur notfallmedizinischen Versorgung übergeben und in ein Krankenhaus gebracht.

110121 c Stadt Wien Feuerwehr 3

Parallel zur Menschenrettung drang ein Atemschutztrupp über das Stiegenhaus in die Brandwohnung vor und löschten die Flammen mit einer Löschleitung. Weitere Feuerwehrtrupps kontrollierten die anderen Wohnungen des Hauses. Die Brandwohnung und das Stiegenhaus wurden mit Hochleistungsventilatoren druckbelüftet und so rauchfrei gemacht. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

(AK)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt