Schwert-Gefuchtel am Schloßberg

Mann hatte Rückenschmerzen

(17.02.2021) Eine wirklich ungewöhnliche "Therapie" hat einen Großeinsatz am Grazer Schloßberg ausgelöst. Passanten haben die Polizei alarmiert, da ein Mann dort in aller Öffentlichkeit mit Messern und Samurai-Schwertern herumgefuchtelt hat. Neben den Klingenwaffen hat die Polizei im Rucksack des 37-Jährigen auch noch CO2-Waffen und einen Totschläger sichergestellt.

Der Waffenbesitzer ist sich aber keiner Schuld bewusst gewesen, so Polizeisprecher Fritz Grundnig:
"Er hat angegeben, dass er niemanden verängstigen oder gefährden wollte. Er hätte diese Waffenübungen nur gegen seine Rückenschmerzen durchgeführt. Es ist zum Glück niemand verletzt worden."

Die Polizei hat die Waffen beschlagnahmt, der Mann ist angezeigt worden.

(mc)

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“