Schwert-Gefuchtel am Schloßberg

Mann hatte Rückenschmerzen

(17.02.2021) Eine wirklich ungewöhnliche "Therapie" hat einen Großeinsatz am Grazer Schloßberg ausgelöst. Passanten haben die Polizei alarmiert, da ein Mann dort in aller Öffentlichkeit mit Messern und Samurai-Schwertern herumgefuchtelt hat. Neben den Klingenwaffen hat die Polizei im Rucksack des 37-Jährigen auch noch CO2-Waffen und einen Totschläger sichergestellt.

Der Waffenbesitzer ist sich aber keiner Schuld bewusst gewesen, so Polizeisprecher Fritz Grundnig:
"Er hat angegeben, dass er niemanden verängstigen oder gefährden wollte. Er hätte diese Waffenübungen nur gegen seine Rückenschmerzen durchgeführt. Es ist zum Glück niemand verletzt worden."

Die Polizei hat die Waffen beschlagnahmt, der Mann ist angezeigt worden.

(mc)

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen