35 Jahre Tschernobyl

Folgen bis heute

(26.04.2021) Eine der größten Umweltkatastrophen weltweit – mit Folgen bis heute. Es ist auf den Tag genau 35 Jahre her, dass der Reaktorunfall von Tschernobyl zu einer nuklearen Katastrophe geführt hat. Eigentlich wollte man in dem ukrainischen Kraftwerk nur einen Stromausfall simulieren. Doch die Notabschaltung schlägt fehl und der Reaktor explodiert. Tausende Menschen kommen durch das Unglück und seine Folgen ums Leben.

Radioaktives Material von dem Unglück ist auch heute noch überall in Europa nachweisbar - vor allem in Böden. Auch in Österreich. Besonders in Schwammerl und Wildfleisch ist das radioaktive Cäsium zu finden. Solange man sich aber nicht ausschließlich davon ernährt, sei der Konsum unbedenklich, heißt es von Expertinnen und Experten.

(CD)

Prostituierte klärt auf!

Schattenseiten von Onlyfans

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte