Eine Nacht im Spital

Sorge um die Queen!

(22.10.2021) Royale Behandlung! Ein Familienmitglied der Royals musste die Nacht auf Donnerstag im Krankenhaus verbringen. Es war Queen Elisabeth II. höchst persönlich. Alle fragen sich, ob der Queen etwas fehlt.

Nein! Darum war sie ja im Krankenhaus. Man hat geschaut, ob ihr denn überhaupt was fehlen könnte. Grund sind also harmlose Vorsorgeuntersuchungen gewesen. Aus praktischen Gründen ist die Königin von England einfach die Nacht im privaten King-Edward-VII-Krankenhaus geblieben. Bereits nächsten Tag zur Mittagszeit ist sie schon wieder auf Schloss Windsor gewesen.

Termine werden abgesagt

Erst am Mittwoch hat die Monarchin aus gesundheitlichen Gründen einen Besuch in Nordirland absagen müssen. Die Ärzte haben ihr Ruhe nahe gelegt, der sie auch gewissenhaft nachgegangen ist. Laut der Nachrichtenagentur PA habe die Entscheidung nichts mit Corona zu tun gehabt. Bereits vergangene Woche hat es Gerüchte über die Queen gegeben. Sie ist nämlich bei einigen Terminen mit einem Gehstock erschienen. Das sei wohl das erste Mal, dass die älteste und längst dienende Königin mit Gehilfe in der Öffentlichkeit stand. Zuvor hat man sie nur einmal mit Stock gesehen. Da hat sie sich allerdings von einer Knieoperation erholt. Sonst ist die Dame aus gutem Holz geschnitzt. Zuletzt im Spital ist sie wegen gastroenteristischen Symptomen gewesen. Das ist allerdings schon knapp 8 Jahre her. Im kommenden Jahr feiert Elisabeth II. 70 Jahre Thronjubiläum. Und wie wir die 95-Jährige kennen, wird in diesem Jahr sicher noch nicht der Hut drauf geschmissen!

(NB)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz