Griechen suchen das Weite

Bevölkerung schrumpft drastisch

(19.07.2022) Griechenland kämpft mit einem massiven Rückgang in der Bevölkerung. Im Zehnjahresvergleich lebten mit 10,4 Millionen Menschen letztes Jahr um knapp 400.000 weniger im Land. Laut Experten der nationalen Statistikbehörde soll der Grund für den Rückgang einerseits die niedrige Geburtenrate und andererseits die starke Abwanderung sein. Letzteres lässt sich auf die schwere Finanzkrise, welche von 2010 bis 2018 in Griechenland gewütet hat, zurückführen. Von einem starken Geburtenrückgang sind auch fast alle anderen EU-Staaten betroffen.

(DS/APA)

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen