Messerattacke in Wien

Streit um Mann endet blutig

Was ist passiert?

Ein Streit zwischen zwei Frauen endet im Wiener Bezirk Donaustadt blutig. Die Täterin, eine 25-Jährige, sucht gestern Abend eine 30-Jährige in deren Wohnung auf. Als das Opfer die Tür öffnet, zückt die Täterin ein Küchenmesser und attackiert die Frau. Grund für die Messerattacke dürfte offenbar der Streit um einen Mann gewesen sein.

Folgen

Das Opfer wird mit schweren Schnittverletzungen an Armen, Beinen und auch Stichwunden im Rücken ins Krankenhaus gebracht. Die Angreiferin flüchtet zunächst vom Tatort, sucht dann aber selbst eine Polizeiinspektion auf und stellt sich.

Die Tatwaffe

Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein herkömmliches Küchenmesser, welches die Täterin mitgenommen hat. Es ist von der Polizei beschlagnahmt worden.

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien

Venedig total überschwemmt

Bilder sorgen für Entsetzen

Schneechaos: Bürgermeister berichtet

Stromausfälle und Verkehrsprobleme

Gretas "Segel-Gemeinschaft"

YouTuber nehmen sie mit

Thiem in ATP-Halbfinale!

Sensation gelungen!

Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht

Lehrerin misshandelt Schülerin

Schläge im Klassenzimmer