Messerattacke in Wien

Streit um Mann endet blutig

(16.07.2019) ## Was ist passiert? Ein Streit zwischen zwei Frauen endet im Wiener Bezirk Donaustadt blutig. Die Täterin, eine 25-Jährige, sucht gestern Abend eine 30-Jährige in deren Wohnung auf. Als das Opfer die Tür öffnet, zückt die Täterin ein Küchenmesser und attackiert die Frau. Grund für die Messerattacke dürfte offenbar der Streit um einen Mann gewesen sein.

Folgen

Das Opfer wird mit schweren Schnittverletzungen an Armen, Beinen und auch Stichwunden im Rücken ins Krankenhaus gebracht. Die Angreiferin flüchtet zunächst vom Tatort, sucht dann aber selbst eine Polizeiinspektion auf und stellt sich.

Die Tatwaffe

Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein herkömmliches Küchenmesser, welches die Täterin mitgenommen hat. Es ist von der Polizei beschlagnahmt worden.

Danni Büchner

Wie schlimm ist ihr Zustand?

Keine Chance gegen "Oranje"

ÖFB-Team weiterhin im Rennen

Spitzname für Meghan

liebevoll oder doch nicht?

Brutalo-Überfall frei erfunden

Tiroler narrt tagelang Polizei

500€ Corona-Bonus

Für Gesundheitspersonal

Der Fall Maddie McCann

Endlich Klarheit?

Abgemagerte Hunde gefunden

Knabberten schon am Inventar

H.E.R mit Album für Europa

Am Freitag den 18.Juni