Autofahren: Häufigste Hoppalas

Rote Ampeln, Einbahnen, Parken

(05.08.2019) Vier von zehn Österreichern haben schon mal vergessen, wo sie ihr Auto geparkt haben. Das zeigt eine Umfrage des Online-Automarkts “Autoscout24“. Man hat ein Ranking der häufigsten Missgeschicke der österreichischen Autofahrer erstellt. Die meisten Hoppalas passieren beim Parken. Nicht nur, dass man das eigene Auto nicht findet. Jeder Vierte hat auch schon mal versucht, das falsche Auto aufzuschließen. Auch der im Wagen vergessene Autoschlüssel ist ein Klassiker.

Beim Fahren selbst sind das Übersehen einer roten Ampel und das Fahren gegen die Einbahn die häufigsten Missgeschicke. Maria Hirzinger von "Autoscout24":
"Frauen sind hier entweder etwas ehrlicher, oder es unterlaufen ihnen tatsächlich etwas häufiger Fehler. Sie liegen im Geschlechtervergleich jedenfalls fast überall leicht vorne."

Das Alter spielt keine Rolle, sagt Hirzinger:
"Auf die Frage, ob man sich beispielsweise mit dem Navi schon mal richtig verfahren ist, antworten die Unter-30-Jährigen genauso mit 'Ja', wie die ältere Generation."

Die häufigsten Missgeschicke der Autofahrer:

Geparktes Auto nicht mehr gefunden:
• 39 Prozent Männer
• 40 Prozent Frauen

Bei Rot über die Ampel gefahren:
• 39 Prozent Männer
• 40 Prozent Frauen

Gegen die Einbahn gefahren:
• 28 Prozent Männer
• 36 Prozent Frauen

Versucht falsches Auto aufzusperren:
• 26 Prozent Männer
• 27 Prozent Frauen

Schlüssel im versperrten Wagen vergessen:
• 22 Prozent Männer
• 19 Prozent Frauen

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht