Mann stirbt beim Pornoschauen

Tod in Sex-Shop

(02.10.2019) Ein Mann stirbt beim Pornoschauen! Im italienischen Marghera hat der Besuch in einem Sexshop einen 60-jährigen Touristen das Leben gekostet. Laut der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ hat sich der Mann einen 15-minütigen Porno angesehen. Er hat im Shop fünf Euro bezahlt, um sich das Video in einem privaten Zimmer ansehen zu können. Nach einiger Zeit wundert sich der Ladenbesitzer, wo der Tourist bleibt. Die 15 Minuten sind längst um.

Er öffnet die Tür und bekommt einen Riesen-Schock. Der 60-Jährige ist zusammengebrochen und liegt auf dem Boden. Die Ärzte eilen sofort zur Hilfe, konnten aber nur noch den Tod feststellen. Der Tourist ist an einem Herzinfarkt gestorben. Der Mann soll bei seiner Ankunft im Sex-Shop schon müde gewirkt haben. Jetzt stellt sich die Frage, ob es für Sexkinos mit Kabinen neue Sicherheitsvorschriften geben soll.

+++Amoklauf in Volksschule+++

21 Menschen tot

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor