Mann stirbt beim Pornoschauen

Tod in Sex-Shop

Ein Mann stirbt beim Pornoschauen! Im italienischen Marghera hat der Besuch in einem Sexshop einen 60-jährigen Touristen das Leben gekostet. Laut der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ hat sich der Mann einen 15-minütigen Porno angesehen. Er hat im Shop fünf Euro bezahlt, um sich das Video in einem privaten Zimmer ansehen zu können. Nach einiger Zeit wundert sich der Ladenbesitzer, wo der Tourist bleibt. Die 15 Minuten sind längst um.

Er öffnet die Tür und bekommt einen Riesen-Schock. Der 60-Jährige ist zusammengebrochen und liegt auf dem Boden. Die Ärzte eilen sofort zur Hilfe, konnten aber nur noch den Tod feststellen. Der Tourist ist an einem Herzinfarkt gestorben. Der Mann soll bei seiner Ankunft im Sex-Shop schon müde gewirkt haben. Jetzt stellt sich die Frage, ob es für Sexkinos mit Kabinen neue Sicherheitsvorschriften geben soll.

Adler von Krake umschlungen

Video zeigt seltenen Kampf

Brille um 165.000 Euro

Hohe Summen bei Online-Auktion

Christbaum gegen Straßenmusik

Kuriose Maßnahme in Wien-Floridsdorf

3 Mädchen in Wohnung attackiert

Salzburger festgenommen

Strache aus FPÖ ausgeschlossen

Es ist fix!

Männer aus Schnee befreit

Facebook-Video rettet Leben

Heute erste Shisha-Demo

Es geht um tausende Jobs

Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da