Vignette ist unfair!

Die Autobahn-Vignette sei unfair und veraltet! Die Überlegungen der Deutschen eine Maut einzuführen, lassen auch die Österreicher das bestehende System überdenken. Die Vignette gehe in die falsche Richtung, Vielfahrer werden belohnt, Wenigfahrer bestraft, so die Kritik des Verkehrsclub Österreich. Es brauche ein Mautsystem, das von den gefahrenen Kilometern abhängt. Wer viel fährt, zahlt auch mehr. Auf Pendler solle dabei aber Rücksicht genommen werden, so Christian Gratzer vom VCÖ:

“Jene, die auf das Auto angewiesen sind, sollten natürlich sozial abhängig eine Unterstützung bekommen. Ich denke ein Manager, der viel verdient, braucht keine soziale Unterstützung für den Weg in die Arbeit. Aber die, die wirklich aufs Auto angewiesen sind und wenig verdienen, sollte eine Deckelung nach oben haben.“

Wer viel fährt soll mehr zahlen? Was sagst du zu einem flexiblen Vignettensystem? Red' mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook!

Brutale Eisenstangen-Attacke

Gibt es noch weitere Opfer?

Bikini-Model erfiert am Berg

Sie postete sexy Gipfel-Fotos

Raubüberfall auf FF-Ball

Es war eigene Dorfjugend

Nach 17 Jahren endlich vereint

Mutter und Tochter treffen sich

Geisterfahrer-Prozess

6-facher Mordversuch?

Mit Klo-Hocker gegen Krebs

Erstmals Studie veröffentlicht