Wien sagt Silvesterpfad ab

Wegen Corona nicht möglich

(14.10.2020) Heuer findet kein Silvesterpfad in Wien statt - bzw. nimmt sich dieser eine "Auszeit", wie der Veranstalter, die stadteigene Stadt Wien Marketing, in einer Aussendung heute Mittwoch mitteilte. Trotz intensiver Beratungen konnte keine Lösung gefunden werden, welche die Einhaltung der corona-bedingten Auflagen ermögliche, hieß es. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Die Stadt hält derzeit am Wiener Eistraum fest.

Der Wiener Silvesterpfad wird alljährlich am 31. Dezember veranstaltet. Dabei handelt es sich um eine Partymeile vorrangig in der Innenstadt, wo die Besucher in das Neue Jahr feiern können. 2019, beim 30-jährigen Jubiläum, waren rund 800.000 Menschen mit dabei. Heuer wird pausiert.

Die Zahl der Neuinfektionen bei uns in Österreich bleibt auf einem hohen Niveau. Mit Stand heute 9:30 Uhr sind 1.346 neue Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden gemeldet worden. Zum Vergleich: Gestern zu dieser Zeit waren es 1.028 Neuinfektionen.

Einmal mehr kommen die meisten neuen Fälle wieder aus der Bundeshauptstadt. In Wien wurden 402 Neuinfektionen gemeldet. In Niederösterreich sind seit Dienstag 234 Fälle hinzugekommen, auch das ist ein neuer Rekordwert. In Tirol wurden 184 neue Fälle gemeldet. Die übrigen 526 Fälle verteilen sich auf die restlichen Bundesländer wie folgt: Oberösterreich (234), Salzburg (134), Vorarlberg (77), Kärnten (72), Steiermark (62) und Burgenland (42).

(jf/APA)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“