Neuer Partner für Tiger-Dame

"Pepe" im Tiergarten Schönbrunn

(20.05.2021) Das Tigerweibchen "Ina" im Tiergarten Schönbrunn hat einen potenziellen Partner bekommen: Am Montag ist "Pepe" eingezogen. Der zweijährige Tiger stammt aus dem Zoo Lissabon. "Ina" habe seine Ankunft neugierig beobachtet, vorerst aus der Ferne: Die beiden werden Schritt für Schritt aneinander gewöhnt, sagte Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck.

Er verriet auch, wie man das Paar in spe voneinander unterscheiden kann: "'Pepe' ist ein Stück größer, 'Ina' besitzt ein helleres Fell und eine kürzere Schnauze." Wer Tiger & Co. besuchen möchte, muss nunmehr geimpft, getestet oder genesen sein. Aufgrund der neuen Covid-19-Öffnungsverordnung gilt auch für den Zutritt zu Zoos die "3-G-Regel". Die Buchung der Eintrittszeit ist nicht mehr nötig. Der Tiergarten empfiehlt, Tickets online zu kaufen.

ABD0005 DANIEL ZUPANC 1 x

Nachdem in Schönbrunn lange Zeit sehr erfolgreich Sibirische Tiger gezüchtet worden waren, gab es vom Zuchtbuchkoordinator für einige Jahre einen Stopp, damit die Blutlinie in der Population nicht überrepräsentiert ist. "Nun sind 'Inas' Gene für die Tigerpopulation in Zoos wieder sehr wertvoll und wir würden uns freuen, wenn es mit Nachwuchs klappt", hofft Hering-Hagenbeck.

Pepe Tiger Schönbrunn

(apa/jf)

Wien: 15-Jähriger angezeigt

Handel mit Kinderpornos

Surfen in Venedig?

Bürgermeister ist empört

Cov: 6000 Neuinfektionen

Knapp 1300 im Spital

5-Jährige angefahren

81-Jährige mit Fahrerflucht

Wien: Schüsse auf Polizisten

Betrunkener vs. Polizei

Trockenster Sommer ever?

Extreme Dürre in Österreich

Mann möchte nackt in Kirche

Berauscht von Cannabis

E-Scooter: Kein Spielzeug!

Kommt allgemeine Helmpflicht?